… oder nein, korrekt muß es heißen: Der Arzt Dr. R. Tetzlaff-Gahrmann aus L. an der T.! Ach, das ist ja auch egal. Hauptsache die selbstgeplante Anonymisierung ist mal kräftig in die Hose gegangen. Denn ich unterstelle oben genanntem Herren Arzt, daß er genau jenes versucht hätte, als er den Bericht einer wahrscheinlich gemeinnützig-großkapitalistischen Online-Lokalgazette kommentierte (hier nachzulesen). Oder kurz gesagt heißt es dort:

Dr.T-Gahrmann (eMail: rolf.tetzlaff-G@gmx.de) schrieb am 05.05.2009 um 08.15 Uhr:
Durfte der Rollerfahrer auf dem Radweg fahren?
Falls ja,Radweg dort zu schmal? Holperoberfläche ? Für diesen Fall hoffentlich die kürzlich empfohlenen Formulare vorbereitet zwecks Weiterleitung der Verantwortung für diesen lebensbedrohlichen Gesundheitsschaden.

Der Unfall, von dem berichtet wird, ist natürlich nicht Gegenstand, dieser kleinen Episode auf knatterseite.de. Ich hoffe so viel versteht meine Leserschaft. Nun ja. Und dem Herren Arzt möchte ich dann doch ans Herz legen, einfach wieder mal mit Marzipan und Umweltschutz zu spielen.