::: knatterseite - die GEWINNER seite :::

Grundlagenpolitik & ewige Schönheit

Wale statt Schafe!

Schiessen die einfach so auf Schafe, um die gut getarnten und angeblich eventuell unter den Schafpelzen versteckten Terroristen zu töten. Da haben sich die Nato-Piloten aber einen ganz schönen Bock (perlt der Wortwitz bei Dir?) geleistet. Nun könnte man parallelen ziehen zwischen den langen rauschigen Schnurrbärten, welche unter Islamisten doch recht populär zu sein scheinen und der noch nicht geschorenen Schafswolle. Doch ich sage dazu nur: Iren sind auch Menschen und irren ist auch menschlich. Das riecht doch gewaltig nach einer Verschwörungstheorie. Und weil das nun gar keinen Zusammenhang hat, rufe ich gegen den Schutz der Wale auf! Nun gut, einen Zusammenhang finde ich doch. Beides ist eine Verschwörungstheorie.

Die böse Lobby der populistisch-radikalen Umweltaktivisten macht die Umweltverschmutzung durch Autoabgase und Industriesmog, sowie das CO2 im Allgemeinen für den bedrohlichen Anstieg der Meeresspiegel weltweit verantwortlich. Doch ich sage hier und jetzt: Das stimmt so nicht. Es sind eindeutig die Wale daran Schuld! Meine Argumente dafür:

  • Wale sind groß. Dadurch verdrängt ein Wal mit Hilfe seines Körpervolumens selbstverständlich mehr Wasser, als ein Badegast mit europäischem Durchschnittskörper, welcher sich zum Beispiel an der französischen Atlantikküste schnorchelnder Weise im kühlen Nass abkühlt. Das von Walen verdrängte Wasser schwappt also eher über einen holländischen Deich, als die Wellen, die ein Badegast verursacht.
  • Wale furzen. Da Wale als Säugetiere klassifiziert sind, ist es nur zu logisch, dass diese auch dem Verdauungsvorgang von Säugetieren entsprechend Verdauungsgase während des entsprechenden Prozesses bilden. Jedes Kind weiß nun, dass Verdauungsgase Methan enthalten, welche (ähnlich wie bei Kühen) für das Ozonloch und somit ebenfalls für die Erderwärmung verantwortlich sind.

Aus diesem Grund sollte entsprechend der Meinung von knatterseite.de sämtliche Bemühungen, die Wale zu schützen eingestellt werden. Die Wale sollten wieder dem natürlichen Lebenszyklus, also dem gottgegebenen Kampf gegen Walfänger und Hobbyfischer, ausgesetzt werden. Nur so kann eine Überbevölkerung der Weltmeere durch umweltschädlich stark wasserverdrängende Wale verhindert werden.
Deshalb lautet der knatterseite.de-Tipp:Schreiben Sie doch auch, zum Wohl der gesunden Ernährung ihrer Kinder, mal wieder etwas häufiger Walfisch auf Ihre persönliche Speisekarte!

« »

© 2020 ::: knatterseite – die GEWINNER seite :::. Theme von Anders Norén.