Sri Lanka (9)

Dies ist der wohl letzte Tag. Also habe ich wohl keine andere Wahl, als diesen wieder einmal im Urlaubsmodus (faul) auf einer Liege im Garten des Hotels zu verbringen. Anfangs beschleichen mich noch ein paar Zweifel, ob ich das wirklich über den ganzen Tag durchführen soll, oder doch noch die begehbare Dagoba in Kalutara besichtige.
Wie sich später herausstellt, vergeht dieser Tag wie im Flug und plötzlich kommt der Sonnenuntergang schneller als gedacht und es ist zu spät, um die Dagoba zu besichtigen – ich werde wohl diese Insel noch ein weiteres mal besuchen müssen. Somit habe ich den Tag komplett im Urlaubsmodus verbracht.
Ich kann hierbei beobachten, dass sich das Hotel wieder füllt. Die zum Großteil bereits abgereisten Chinesen werden ersetzt durch insgesamt ungefähr 400 neue Gäste aus Sri Lanka, die von Ihrem Chef für gute Leistungen einen zweitägigen Aufenthalt im Hotel mit jeweiliger Begleitung spendiert bekommen haben. Ich bekomme hierzu auch den Insidertipp möglichst früh zum Abendessen zu kommen.
Nach dem ausgiebigen Abendessen auf der Terrasse fällt mir auf, dass ich meinen Koffer noch packen muss, denn leider werde ich an diesem Tag schon um 23.30 Uhr in Richtung Flughafen abgeholt.
Ich lasse den Urlaub ausklingen, indem ich noch etwas Bier im Hotelgarten genieße und am Zaun zum Strand dem Meeresrauschen lausche. Hierbei fällt mir auf, dass den ganzen Urlaub über (vemrutlich aufgrund der tropischen Luftfeuchtigkeit) keine Sterne am Himmel zu sehen sind – nur der verschwommene Mond. Auf Wiedersehen!